Sportküstenschifferschein (SKS)


Amtlicher, freiwilliger aber empfohlener Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 sm Abstand von der Festlandküste).


Sportküstenschifferschein (SKS)  -  Theorie

 

Die theoretische Ausbildung umfasst die Themen Navigation, Schifffahrtsrecht, Seemannschaft und Wetter.

Voraussetzung ist der Sportbootführerschein See (SBF-See).

 

Wochenkurs 8 Abende Donnerstags ab 04.02.2021 19:00 - 22:00 Uhr

Wochenendkurs

 

 

4 Tage

 

 

Samstag / Sonntag

Sonntag

Sonntag

13./14.02.2021

07.03.2021

14.03.2021

09:00 - 16:00 Uhr

09:00 - 16:00 Uhr

09:00 - 16:00 Uhr

Die Kurse finden statt, sofern es die Maßnahmenregelungen des Bundes zulassen und unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygienestandards. Die Teilnehmerzahl der "Covid-19"-Kurse sind max. 5 Personen. Sollten die Kurse nicht stattfinden können, sind sie auch als „Online Unterricht“ geplant, ggfs. zu abweichenden Zeiten.

Sportküstenschifferschein (SKS)  -  Praxis

 

Zur praktischen Prüfung werden 300 sm benötigt, die in Praxis-Törns erworben werden können. Es werden ein- und zweiwöchige Törns angeboten.

Die Prüfungstörns finden auf Mallorca, Elba oder auf der Ostsee statt.

 

Aufgrund der erhöhten Anforderungen in der praktischen Prüfung wird empfohlen vor dem Prüfungstörn noch an einem zielgerichteten Skippertraining teilzunehmen. Bedingt durch das intensive Manövertraining können in einer Prüfungswoche nur ca. 100 sm garantiert werden.

 

Termine siehe unter Törns.